Brandschutzhelfer

Ausbildung zum Brandschutzhelfer

In jedem Betrieb müs­sen min­des­tens 5% der anwe­sen­den Mit­ar­bei­ter zum Brand­schutz­hel­fer benannt wor­den und ent­spre­chend geschult sein. Die recht­li­che Grund­la­ge hier­für ergibt sich unter ande­rem aus dem Arbeits­schutz­ge­setz (Arb­SchG), den Vor­schrif­ten der Berufs­ge­nos­sen­schaft (DGUV Vor­schrift 1) und der Arbeits­stät­ten­re­gel ASR 2.2 (Maß­nah­men gegen Brän­de).

Der Lehr­gang glie­dert sich in einen theo­re­ti­schen und einen prak­ti­schen Teil. Die Theo­rie fin­det in den Schu­lungs­räu­men der Aka­de­mie für Sicher­heit, bei Ihnen vor Ort als Inhouse-Schu­lung oder in Schu­lungs­räu­men unse­rer Koope­ra­ti­ons­part­ner bun­des­weit statt. Der prak­ti­sche Teil besteht aus ver­schie­de­nen Lösch­übun­gen und wird unter fach­män­ni­scher Anlei­tung mit ver­schie­de­nen Lösch­mit­teln durch­ge­führt. Im Nürn­ber­ger Raum fin­det die Lösch­übung regel­mä­ßig bei der Berufs­feu­er­wehr statt.

Die Theo­rie umfasst fol­gen­de Inhal­te:

  • The­men­ein­füh­rung und recht­li­che Grund­la­gen
  • Brand­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on
  • Auf­ga­ben und Pflich­ten des Brand­schutz­hel­fers
  • Brand­ur­sa­chen, Ent­ste­hung und Fol­gen
  • Mög­lich­kei­ten des prä­ven­ti­ven Brand­schut­zes
  • Ver­hal­ten im Brand­fall
  • Brand­klas­sen
  • Wir­kungs­wei­se von Lösch­mit­teln
  • Brand­be­kämp­fungs­mit­tel
  • beson­de­re Brand­be­kämp­fungein­rich­tun­gen
  • Hin­ter­grund­wis­sen zu spe­zi­fi­schen Brand­ge­fah­ren, Eigen­si­che­rung
  • Tak­tik beim Ein­satz von Feu­er­lö­schern

Der prak­ti­sche Teil umfasst fol­gen­de Übun­gen:

  • Löschen eines Fest­stoff­bran­des mit Was­ser­lö­scher
  • Ein­satz eines Schaum-Löschers bei bren­nen­den Flüs­sig­kei­ten oder Fest­stoff­brän­den
  • Ein­satz eines Pul­ver­lö­schers bei bren­nen­den Gasen, Flüs­sig­kei­ten oder ggf. auch fes­ten Stof­fen
  • Ver­wen­dung eines Koh­len­di­oxid-Löschers zum Löschen bren­nen­der Flüs­sig­kei­ten

Sie bekom­men alle ent­schei­den­den Inhal­te ver­mit­telt, um für einen Brand­fall im Betrieb (und auch zuhau­se) gewapp­net zu sein und zudem beim orga­ni­sa­to­ri­schen und vor­beu­gen­den Brand­schutz mit­wir­ken zu kön­nen.
Als Lehr­gangs­teil­neh­mer erhal­ten Sie ein Zer­ti­fi­kat, das zur Bestä­ti­gung Ihrer erfolg­rei­chen Teil­nah­me am Lehr­gang dient und gegen­über dem Arbeit­ge­ber und ande­ren Stel­len Ihre Qua­li­fi­ka­ti­on zum Brand­schutz­hel­fer nach­weist.

Weitere Informationen

Mehr zur Qua­li­fi­ka­ti­on als Brand­schutz­hel­fer fin­den Sie in unse­rer Info­bro­schü­re (PDF):

Dauer / Termine

Der Kurs dau­ert regu­lär einen Tag und fin­det sams­tags statt.  Gege­be­nen­falls kann der Brand­schutz­hel­fer­lehr­gang aber auch wochen­tags durch­ge­führt wer­den. Wenn Sie an einem Kurs teil­neh­men möch­ten oder wenn Sie einen Kurs als Fir­men­schu­lung (meh­re­re Mit­ar­bei­ter) orga­ni­siert haben möch­ten, neh­men Sie ger­ne Kon­takt zu uns auf!
Jetzt anfra­gen

Kosten

Der Preis für den Lehr­gang rich­tet sich nach dem Kurs­um­fang, dem Kurs­ort und der Anzahl der Teil­neh­mer. Wenn Sie am Kurs teil­neh­men möch­ten, sen­den Sie uns ger­ne eine unver­bind­li­che Anfra­ge. Sie erhal­ten von uns dann Infor­ma­tio­nen zum nächs­ten Kurs in Ihrer Nähe bzw. ein per­sön­li­ches Ange­bot.
Jetzt anfra­gen

Feuerlöschübung

Üben Sie prak­tisch den Umgang mit Feu­er­lö­schern und das rich­ti­ge Vor­ge­hen bei der Brand­be­kämp­fung.

Unverbindliche Kursanfrage

Nut­zen Sie das nach­fol­gen­de For­mu­lar für eine Anfra­ge zum Brand­schutz­hel­fer­lehr­gang.
Ger­ne tei­len wir Ihne Ter­mi­ne und Ver­an­stal­tungs­or­te mit.

top
Akademie für Sicherheit, 2019