Michael Treichel

Mein Name ist Micha­el Trei­chel, ich bin seit mitt­ler­wei­le mehr als 14 Jah­ren im Sicher­heits­ge­wer­be und habe mich 2018 dazu ent­schie­den, mich mit Hil­fe der Aka­de­mie für Sicher­heit in Nürn­berg mit­tels Fern­lehr­gang zum Meis­ter für Schutz und Sicher­heit wei­ter zu bil­den. Die Aus­bil­dung war dabei fach­lich fun­diert. Die Lehr­mit­tel sind gut struk­tu­riert und leicht ver­ständ­lich. Die Aus­bil­dung an den Prä­senz­ter­mi­nen erfolg­te durch freund­li­che und fach­kom­pe­ten­te Dozen­ten die selbst Meis­ter für Schutz und Sicher­heit und schon lan­ge im Sicher­heits­ge­wer­be tätig sind. Für den Meis­ter 30+ spricht dabei m. E. auch, dass sich durch die Prä­senz­ter­mi­ne fast auto­ma­tisch ein Netz­werk ergibt.
Die Aus­wahl an mög­li­chen Lehr­mit­teln reicht von Skrip­ten über Online-Kur­se via Video über elek­tro­ni­sche Kar­tei­kar­ten hin zu Fach­bü­chern und deckt alle The­men­ge­bie­te des Meis­ters ab. Ich kann die Aka­de­mie allen emp­feh­len, die sich im Sicher­heits­ge­wer­be wei­ter­ent­wi­ckeln wol­len.

Michael Treichel Flughafen München