Torsten Fischer, Stuttgart

Sehr geehr­ter Herr Zitzmann,

im Rah­men mei­ner Wei­ter­bil­dung zum geprüf­ten Meis­ter für Schutz und Sicher­heit hat­te ich ges­tern mein Fach­ge­spräch. Die­ses ist posi­tiv ver­lau­fen und war nun hof­fent­lich das letz­te Puz­zle­teil auf dem Weg zum Meisterbrief.
Ich woll­te mich ein­fach bedan­ken bei Ihrer Aka­de­mie. Mit Frau Papst habe ich ges­tern bereits tele­fo­niert. Die Fach­bü­cher, die Lehr­mit­tel die Ihre Aka­de­mie zur Ver­fü­gung stellt sind abso­lut ziel­füh­rend. Selbst für jeman­den wie mich, ein Fach­ex­per­te im Bereich Per­so­nen­schutz, der im Prin­zip kei­nen Erfah­rungs­schatz in den sonst eher übli­chen Sicher­heits­be­rei­chen auf­wei­sen kann, wird es dadurch mög­lich, sich punkt­ge­nau auf die Prü­fung vor­zu­be­rei­ten. Hin­zu­kom­men die Semi­na­re in Ihrem Haus, die geprägt sind von fach­li­cher Kom­pe­tenz und sehr guter Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Teil­neh­mern. Wir alle wis­sen, in der Sicher­heits­bran­che wird sehr viel Schind­lu­der getrie­ben, gera­de in den Berei­chen der Aus-und Fort­bil­dung. Ihre Aka­de­mie stellt eine her­vor­zu­he­ben­de Aus­nah­me dar. Dafür bedan­ke ich mich aus­drück­lich bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern.

Mit freund­li­chen Grüßen

Tors­ten Fischer

Torsten Fischer Daimler AG, Unternehmenssicherheit