Werkschutzlehrgänge

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse!

Die Fort­bil­dung zur Werk­schutz­fach­kraft war bis zum Jahr 2006 mög­lich und ende­te mit einer IHK-Prü­fung. Per­so­nen, die sich in dem Bereich mit IHK-Abschluss wei­ter­bil­den möch­ten, wird der Lehr­gang zur Geprüf­ten Schutz- und Sicher­heits­kraft (IHK) emp­foh­len. Unab­hän­gig vom IHK-Abschluss kön­nen Sie sich jedoch wei­ter­hin in den Werk­schutz­lehr­gän­gen 1 und 2 oder kom­plett von 1 bis 4 mit den Inhal­ten der frü­he­ren Werk­schutz­fach­kraft ver­traut machen. Die Werk­schutz­lehr­gän­ge enden mit einem inter­nen Abschluss­test der AfS, in der Ihre erfolg­rei­che Teil­nah­me am Kurs bestä­tigt wird. Das Zer­ti­fi­kat kön­nen Sie dann Ihrem Arbeit­ge­ber vor­le­gen: In bestimm­ten Berei­chen zählt die Werk­schutz­fach­kraft oder eine ver­gleich­ba­re Aus­bil­dung immer noch als Min­dest­an­for­de­rung des Kun­den. Die Kur­se Werk­schutz­lehr­gang 1–2 und Werk­schutz­lehr­gang 1–4 wer­den bei der Aka­de­mie für Sicher­heit aus­schließ­lich als Fern­lehr­gän­ge online ange­bo­ten.

Lehrgangsinhalte

  • Rechts­kun­de
  • Dienst­kun­de
  • Schutz- und Sicher­heits­tech­nik
  • Umgang mit Men­schen

Prüfung

Die Wei­ter­bil­dung schließt mit einem inter­nen Test der Aka­de­mie für Sicher­heit (AfS) ab. Bei die­sem Test han­delt es sich um eine Ein­sen­de­auf­ga­be zu den Lehr­gangs­in­hal­ten der Werk­schutz­fach­kraft. Sie erhal­ten Ihr Zer­ti­fi­kat nach der erfolg­rei­chen Bear­bei­tung und Ein­sen­dung des Auf­ga­ben­sat­zes. Die Ein­sen­dung der Auf­ga­ben erfolgt online bzw. per E‑Mail.

Werkschutzlehrgang 1–2

Lehr­gang mit den Tei­len 1 und 2 (Teil-Lehr­gang).
Fern­lehr­gang →

Werkschutzlehrgang 1–4

Lehr­gang mit den Tei­len 1 bis 4 (Gesam­ter Lehr­gang).
Fern­lehr­gang →

Akademie für Sicherheit, 2019