Fachkraft für Schutz und Sicherheit – Fernlehrgang

Für verantwortungsreiche Tätigkeiten vom Schichtführer bis zum mittleren Management!

Der Fern­lehr­gang zur Fach­kraft für Schutz und Sicher­heit berei­tet Sie ziel­ge­rich­tet und effi­zi­ent auf die schrift­li­chen Prü­fun­gen und das fall­be­zo­ge­ne Fach­ge­spräch bei der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) vor. Gelan­gen Sie so zum aner­kann­ten Berufs­ab­schluss!
Bei Fach­kräf­ten für Schutz und Sicher­heit han­delt es sich um aus­ge­bil­de­tes Sicher­heits­per­so­nal, das klas­si­scher­wei­se eine 3‑jährige Aus­bil­dung in der Wach- und Sicher­heits­bran­che durch­lau­fen und die Abschluss­prü­fun­gen bei der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer bestan­den hat. Die Lern­in­hal­te des Aus­bil­dungs­be­ru­fes kön­nen aber auch rein schu­lisch ver­mit­telt wer­den. Der aner­kann­te Berufs­ab­schluss wird dann durch die erfolg­rei­che Teil­nah­me an der Exter­nen­prü­fung der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer erzielt. Fach­kräf­te für Schutz und Sicher­heit wer­den in den ver­schie­dens­ten Spar­ten der pri­va­ten Sicher­heits­bran­che ein­ge­setzt. Häu­fig über­neh­men Fach­kräf­te für Schutz und Sicher­heit Ver­ant­wor­tung als Schicht­füh­rer, Objekt- oder Ein­satz­lei­ter und sind dar­über hin­aus in über­grei­fen­de Auf­ga­ben und Pro­zes­se des jewei­li­gen Wach- und Sicher­heits­un­ter­neh­mens ein­ge­bun­den.
Der Kurs fin­det als Fern­lehr­gang statt, bei dem Sie die Unter­la­gen wahl­wei­se online, als PDF oder als Lehr­brie­fe mit der Post erhal­ten. Ein Fach­do­zent  ist als Kurs­be­treu­er bei Fra­gen für Sie da.
Kursan­fra­ge

Kurz­in­fo zum Fern­lehr­gang (PDF)

Fachkraft für Schutz und SIcherheit

Zulassungsvoraussetzungen

Damit Sie von der IHK zur Abschluss­prü­fung zuge­las­sen wer­den, müs­sen Sie eine Berufs­pra­xis von min­des­tens 4,5 Jah­ren nach­wei­sen. Die Prü­fung der Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen nimmt die IHK vor, bei der Sie auch die Prü­fung able­gen. Ger­ne bera­ten aber auch wir Sie vor­ab.

Ter­min ver­ein­ba­ren

Prüfungsanmeldung

Die Prü­fung fin­det bei der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) statt. Um an der Prü­fung teil­zu­neh­men, müs­sen Sie sich recht­zei­tig vor dem Prü­fungs­ter­min selbst bei der IHK anmel­den. Nicht jede IHK bie­tet die Prü­fung an. Ihre nächst­ge­le­ge­ne IHK kön­nen Sie über den IHK-Fin­der fin­den.
IHK-Fin­der

Dauer / Termine

Der Ein­stieg in den Online-Lehr­gang ist jeder­zeit mög­lich. Sie erhal­ten den kom­plet­ten Lern­stoff in klei­nen und über­sicht­lich for­mu­lier­ten Lek­tio­nen direkt online ver­mit­telt. Die Prü­fun­gen fin­den zwei mal im Jahr bei ver­schie­de­nen Indus­trie- und Han­dels­kam­mern bun­des­weit statt.

Kosten

Die Kos­ten für den Online-Lehr­gang betra­gen 2980 Euro (zzgl. Prü­fungs­ge­büh­ren der IHK) bei Ein­mal­zah­lung. Der Fern­lehr­gang ist jeder­zeit direkt online buch­bar. Nach der Zah­lung erhal­ten Sie sofort Zugriff auf die Lern­un­ter­la­gen online.

Unverbindliche Kursanfrage

Nut­zen Sie das nach­fol­gen­de For­mu­lar für eine Anfra­ge zum Fern­lehr­gang zur Fach­kraft für Schutz und Sicher­heit (IHK). Ger­ne infor­mie­ren wir Sie aus­führ­lich.